nanaIna Framework

nanaIna

… kombiniert statische und dynamische Medien mit ihren jeweiligen spezifischen Eigenschaften in EINER Anwendung. Dazu nutzt nanaIna die in unserem Buch „Beyond Hypertext“ beschriebenen „Combined Hypermedia actions“ (CHacts).


nanaIna …

… ist damit nicht nur eine Slideshow oder Webpräsentation, sondern …
nanaIna ist eine MEDIAshow …
… in der ALLE Medien Hyperlinks enthalten können:

  • nanaIna bettet Links nicht nur in Text ein, …
  • … sondern auch auch in Bilder und Videos und …
  • … fügt jedem Link ein individuelles Verhalten hinzu:
    • So können Links bewegten Objekten folgen, …
    • … sie können individuell während der Präsentation erscheinen und verschwinden, …
    • … ihre Größe, Position und Farbe ändern, ganz so, wie es der Produzent gerne hätte!

Das nanaIna-Framework …

… besteht zur Zeit aus vier Einheiten, die alle die von uns entwickelte, JSON-basierte Modellierungssprache NAML nutzen, um Medien zu synchronisieren und mit Links, die sich individuell verhalten können, anzureichern.

nanaIna 2.0

nanaIna (in der Version 2.3),
die Kernanwendung für die Entwicklung multi- und hypermedialer Anwendungen mit allen Features.

nanaIna 360 (in der Version 1.0),
speziell auf die Anforderungen zur Präsentation von 360°-Medien abgestimmt.

nanaIna showroom (in der Version 1.1),
spezialisiert für Showroom-Präsentionen von Produkten und Objekten, die mit Links angereichert werden können.
nanaIna CUTE (in der Version 0.9),
spezialisiert die kontaktlose Interaktion mit Präsentationen, wie z.B. Point-of-Informations in Schaufenstern.

Aktuell arbeiten wir am Update auf nanaIna 3.0 mit dem ziel einer optimierten Synchronisierung der Medieninhalte.

nanaIna 3.0

Selbstverständlich bleiben alle bekannten Features von nanaIna erhalten!


Neugierig?

Die Projekt-Seite von nanaIna ist gerade umgezogen: www.nanaina.net
Und natürlich können Sie Ihre Fragen zu und über nanaIna gerne hier stellen.