Storytelling-Workshops


Storytelling …

… wie komme ich eigentlich zu einer spannenden Story?
Und was ist eigentlich spannend?

Diese und weitere Fragen behandeln (und beantworten) wir in unseren Workshops und Seminaren:

  • Was bedeutet „(digital) Storytelling“ eigentlich?
  • Welche Arten von Stories gibt es und welche Stories eignen sich für welche Ziele?
  • Und welche Medien und welche Präsentationstechniken eignen sich für welche Stories?
  • Wie werden Stories wahrgenommen und wie wirken sie eigentlich?


In übersichtlichen Gruppen (etwa 8 bis 12 Personen) werden aktuelle und grundlegende Themen vorgestellt und behandelt:

  • eher praktisch ausgerichtete Themen in Workshopform
  • eher theoretisch ausgerichtete Themen in Seminarform

Jeder Teilnehmer bekommt selbstverständlich umfassend aufbereitete Unterlagen.

Und zu jeder Veranstaltung gehört ein Imbiss (oder Kaffee), denn natürlich sollen Kommunikation, Netzwerk und Spaß nicht zu kurz kommen!

Aktuelle Themen und Termine finden Sie hier: Aktuelles


Seminare …

… sind halbtägig konzipiert und setzen sich aus bis zu drei Einheiten zusammen. Jede dieser Einheiten ist etwa 1,5 Stunden lang und beschäftigt sich mit den grundlegenden Begriffen und Theorien des jeweiligen Themas.

  • Dauer: etwa 4,5h (halbtägig)
  • Ablauf: seminaristisch mit hohem interaktiven Anteil:
  • zunächst wird der thematische Kern vorgestellt. Danach erfolgt eine „Reflektion“, in der wir in die Diskussion treten, die besprochenen Inhalte aus individueller Sicht besprechen und mögliche Herausforderungen aus der eigenen Umgebung diskutieren.
  • Inhalte: in der Regel eher theoretische Grundlagen zu praktischen Themen
    • Medien- & Interaktionspsychologie,
    • leicht verständliche Theorie von Hitchcock bis Syd Field
    • etwas speziellere Theorie von Aristoteles bis Vladimir Propp
    • die Umsetzung solcher Theorie in eigene Stories
    • u.v.m.


Workshops …

… erweitern das Seminarformat, indem die theoretischen Einheiten in umfangreichen praktischen Auseinandersetzungen (mit neuen Werkzeugen, Geräten, Softwareanwendungen, o.ä.) am Nachmittag vertieft werden.

Wie auch unsere Seminare, so werden auch unsere Workshops durch eine Reflektion am Ende der Veranstaltung abgeschlossen und abgerundet. Hier treten wir in die Diskussion ein, in der wir die vorgestellten Inhalte aus der individueller Sicht besprechen und mögliche Herausforderungen aus der eigenen Umgebung diskutieren.

  • Dauer: etwa 8h (ganztägig)
  • Ablauf: seminaristische Einführung, gefolgt von Einheiten mit viel selbständiger Vertiefung (themenabhängig)
  • Workshops starten am Morgen mit einer (kurzen) Einführung in die theoretischen Hintergründe.
  • Am Nachmittag werden diese in einer umfangreichen praktischen Auseinandersetzung (mit neuen Werkzeugen, Geräten, Softwareanwendungen, o.ä.) vertieft.
  • Inhalte: in der Regel die praktische Umsetzung theoretischer Themen:
    • Das medienpsychologische Spiel mit Stories
    • Wie baue ich meine eigene Story auf – zielgerichtet und medienkompatibel
    • Wie setze ich meine Story als klassisches (Foto-) Buch um
    • Wie setze ich meine Story als interaktive Multimedia-Anwendung um: Teil 1: Workflow-Tools
    • Wie setze ich meine Story als interaktive Multimedia-Anwendung um: Teil 2: Skript-Programmierung


Sie haben Fragen? Sie interessieren sich für besondere Themen?
Invisible Cow
gestaltet Veranstaltungen auch individuell nach Ihren Wünschen.
Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine Nachricht.